Torcello im Mittelweg

Eines bekommen wir im Torcello noch, original Mamma Antonietta und ihr leckeres Essen. Natürlich zieht sich Antonietta langsam zurück, nun mit fast 80 darf sie es auch. Den Tagesstress gönnen sich Sohn Francesco und Geschäftspartner Antonio. Mamma kocht nach alten Rezepten und wir hoffen Koch Marco , guckt sich eine Menge ab.


Natürlich war dann auch die frische Hühnersuppe um 20 Uhr aus, tja Pech gehabt. Dafür gab es leckere Artischocken mit Ziegenkäse und grünen Spargel mit Cuatello Schinken, war trotzdem lecker.


Marco zauberte ein traumhaftes Kalbskotelett auf den Teller, zart saftig umwerfend gut. Das Rinderfilet in Gorgonzolasoße, war nicht minder gelungen. Ganz große Küche!


Franco überraschte uns mit einem Rotwein von San Marzano, der uns richtig gut gefallen hat. 100% Negroamaro, aus angetrockneten Trauben, aber zu einem sehr guten Preis. Von San Marzano stammt auch unser geliebter Weißwein EDDA, ein guter 100% Chardonny.


Wir hatte einen traumhaft schönen Abend im Halbkeller im Torcello.





Beliebte Posts aus diesem Blog

Bottega Italia