Capriccio

Der quirlige Großneumarkt war gestern Abend unser Reiseziel. Dann sind wir im Capriccio!

Gino und Vittorio sind immer eine sichere Bank, gutes Essen netter Service und Kerzenlicht. Das einzige was wechselt ist die Speisekarte!


Der Pulpo ist butterzart, schmackhaft das Carpaccio. Die Ente ist auf den Punkt gebraten und zart, das Kalbsfleisch mit Scamorza- würzig lecker.


Das Capriccio war wieder sehr gut besucht, auch ein Zeichen das es den übrigen Gästen auch schmeckt.


Stetigkeit am Großneumarkt heißt für uns, Capriccio!




Beliebte Posts aus diesem Blog

Bottega Italia

Bacaro, Weinbistro

Café Toraldo, Eimsbüttel